Jede Gärtnerin braucht...

... eine Gärtnerseife, um den Dreck an den Händen wieder loszuwerden :-)

Hier ist meine Version:
- mit 25% Olivenöl, Avovadoöl und Sheabutter für die Pflege
- Mandelkern-Olivenstein-Granulat und Mohn für den Schrubbel-Effekt
- einem Topping aus provencalischen Wildblüten für die Optik.


Die obere Schicht habe ich mit etwas grüner Tonerde gefärbt. Beduftet habe ich sie mit einer wilden Mischung kräuteriger ätherischer Öle: Manuka, Blutorange, Thymian, Zitrone, Mandarine und Muskatellersalbei. Das duftet frisch, krautig und passt zum Thema :-)

So, mit diesem Seifchen verabschiede ich mich in ein langes Wochenende in der schönen Sächsischen Schweiz. Am Montag zeige ich euch dann meine frisch gesiedete Hundeseife!

Kommentare

filz-dochmal hat gesagt…
ja dann wünsche ich dir ein schönes langes wochenende.
die gärtnerinnen-seife ist toll, v.a. damit geht wirklich super der gartendreck von den händen weg, wir haben so eine auch mal gesiedet...
liebe grüße meike
Christiane hat gesagt…
Hi,

heh, ich bin auch Gärtnerin und hab immer schmutzige Hände;-)
Die Seife sieht traumhaft aus, schade dass es noch kein Duft-Internet gibt.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
Christiane

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache