Samstag, 30. Mai 2009

Das rote Wanderpaket

Gestern kam noch ein Wanderpaket bei mir an: das warme rote Wanderpaket!

Diese schönen Sachen habe ich mir ausgesucht: Filzstulpen von Yogibär, eine Apfel-Trauben-Marmelade von Naumi-Pflaumi und eine Handcreme von Miri.


Und reingelegt habe ich das hier:


Leider ist unsere Spiegelreflexkamera kaputt, so dass die Qualität der Bilder in nächster Zeit leider zu wünschen übrig lassen wird... ich hoffe, die Reparatur dauert nicht so ewig (allein für den Kostenvoranschlag müssen 4-5 Wochen eingeplant werden, meinte die Fachfrau im Fotogeschäft...).

Donnerstag, 28. Mai 2009

Noch mehr Filzblüten

Diese Filzblüten in rosa sind heute fertig geworden.


Und andere in türkis und rot warten noch darauf, gefilzt zu werden.

Mittwoch, 27. Mai 2009

Das gepunktete Wanderpaket

... hat bei mir Station gemacht. Ich hatte ja schon einige Wanderpakete zu Gast, aber das war bisher das schönste. Fast alle der Sachen im Paket haben mir gefallen, aber da ich leider nicht das ganze Paket behalten konnte, habe ich folgende Auswahl getroffen:


Reingelegt habe ich natürlich auch etwas:


Hier noch mal eine Großaufnahme der Erdbeer-Puschen:

Blog Candy

Und wieder kann man bei El Sapone etwas gewinnen - vielleicht habe ich ja diesmal Glück :-)
Die Cremeseife würde ich ja zu gerne mal ausprobieren...

http://traumseifen.blogspot.com/

Dienstag, 26. Mai 2009

Filzblüten

Eine Tauschpartnerin hat sich eine Filzblüten-Girlande gewünscht, also habe ich heute mal ein paar Probe-Blüten gefilzt. Das macht richtig Spaß, allerdings ist es auch viel aufwändiger als gedacht... :-)

Zuerst wird ein einfarbiger Vorfilz hergestellt. Daraus schneidet man dann einen Kreis aus und bringt die "Verzierungen" auf. Das Ganze wird dann wieder gefilzt, ausgeschnitten und noch mal gefilzt.


Blatt-Details vor dem Filzen:


Hier noch eine Einzelblüte, da ich gerade auf das rote Wanderpaket warte :-)

Montag, 25. Mai 2009

Strickbücher

Ich habe mir bei Amazon 2 neue Strickbücher gekauft - erstmals auf englisch, weil ich schon an einigen Stellen gehört habe, die englischen bzw. amerikanischen Bücher seien einfach schöner, besser, kreativer...


"Knitting Lingerie Style" ist von Joan McGowan-Michael und ist in mehrere Kapitel unterteilt, die sich jeweils mit einem Teil der Unterwäsche beschäftigen (also BH, Unterkleid, Socken etc.). Es sind einige sehr hübsche Ideen dabei, obwohl ich mich (noch) nicht so richtig mit dem Gedanken an einen gestrickten BH anfreunden kann :-)


Aber diesen Rock finde ich zum Beispiel wunderschön:


Das zweite Buch heißt "Knitting Nature". Darin beschäftigt sich die Autorin Norah Gaughan mit verschiedenen geometrischen Formen, die in der Natur vorkommen (Spiralen, Fünf- und Sechsecke, Wellen usw.), und entwirft dazu verschiedene Designs.


Das Buch enthält einige Stücke, die ich unbedingt mal nacharbeiten möchte (ich frage mich nur, wann ich die Zeit dafür finden soll *grübel*)

Mittwoch, 20. Mai 2009

Notizbücher

Hier 2 neue Notizbücher für einen Tausch. Als Lieblingsfarben wurden u.a. blau, lila und grün angegeben.


Das blaue Notizbuch ist mit einem schön strukturierten Papier bezogen, teilweise mit Velours- und Glitzereffekten. Die Aussparungen in der Mitte habe ich mit Blümchen-Brads verziert.


Das lilafarbene Notizbuch wurde ebenfalls mit diversen Brads und Papierblümchen verziert, außerdem habe ich mit dem Perlen-Pen Akzente gesetzt.

Amsterdam

Hier ein paar Bilder von unserer Kurzreise nach Amsterdam - sozusagen meine ganz persönlichen Lieblings-Sehenswürdigkeiten :-)

Die vielen Fahrräder überall - es gibt sogar richtige Fahrradparkhäuser, wie hier am Hauptbahnhof:
Leckeres Essen an allen Ecken - wir können besonders das Entenbrustfilet mit Schokoladensauce auf Linsen im "Zeppos" empfehlen, außerdem als schnelle und billige Alternative die Falafel in den Läden der "Maoz"-Kette - soooo lecker!!!


Die besten frisch gepressten Saftkreationen der Stadt gibt's bei Jay's Juices in der Haarlemmerstraat. Ich fand die "Crema de Cacao" sehr lecker - frisch und schokoladig zugleich!


In dieser Straße gibt es übrigens gleich 3 Chocolaterien bzw. Bonbonläden - hier unsere Ausbeute (fragt lieber nicht, was wir dafür bezahlt haben...):


Besonders toll ist "Papabubble", dort werden Bonbons von Hand hergestellt und man kann sogar dabei zuschauen.


Diese dicke Rolle wird an einem Ende mit den Händen zusammengepresst und langgezogen, bis ein dünner Strang herauskommt, der dann in Stücke geschnitten wird.


Sehen sie nicht toll aus? Viel zu schade zum Vernaschen, finde ich :-)


Die vielen Hausboote sind immer ein näheres Hinsehen wert. Es gibt in Amsterdam mehrere Tausend offiziell als Wohnadresse angemeldete Hausboote. Viele haben liebevoll eingerichtete Topfgärten an Deck, und in manche Boote kann man sogar hineinschauen, wenn man Glück hat :-)

Auch die kleinen Ansammlungen von Topfpflanzen direkt am Straßenrand fand ich interessant. Da hat sich jemand direkt neben parkenden Autos und Fahrrädern einen Minigarten eingerichtet.
Natürlich dürfen in Amsterdam auch die Tulpen nicht fehlen. Die gibt es anscheinend das ganze Jahr über...

Und zum Schluss noch was Lustiges:

Dienstag, 12. Mai 2009

Die ersten Marmeladen...

... in diesem Jahr - eigentlich ist ja nur eine Marmelade dabei, nämlich Erdbeer-Rhabarber-Orangen-Marmelade. Dann habe ich noch ein Waldmeistergelee gekocht - einfach ein Bund frischen Waldmeister in einer Mischung aus Apfelsaft und Cidre ziehen lassen und dann Gelee daraus kochen. Außerdem habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal Löwenzahnhonig gekocht. Verfeinert wurde er mit ein paar Tannenspitzen, und er schmeckt wirklich fast wie Waldhonig - lecker!

Samstag, 9. Mai 2009

Socken "Gudrun"

Die Socken heißen nach dem handgefärbten Funnies-Garn von Dibadu, das ich dafür verwendet habe. Gestrickt mit meinen Lieblings-Knitpicks in Größe 2,5 nach dem Pomatomus-Muster, das ich schon oft für Stulpen verwendet habe.


Das sind übrigens meine allerersten vorzeigbaren Socken in Erwachsenen-Größe :-)

Freitag, 8. Mai 2009

Haselnuss und Honig

2 neue Seifen habe ich in den letzten Tagen gesiedet. Einmal eine Honigseife mit viel Honig und Milchpulver. Sie enthält 10% Kakaobutter und außerdem noch Bienenwachs, und duftet himmlisch nach "Scottish Blossom Honey" und "Beeswax"


Eine Haselnuss-Seife hatte ich letztens von Annette ertauscht und wollte gern mal eine eigene sieden. Mein Seifchen enthält Haselnuss-, Walnuss- und Macadamianussöl, außerdem Babassuöl und etwas Mandelkern-Olivenstein-Granulat für einen leichten Peeling-Effekt. Duften tut sie nach dem "Hazelnut"-Parfümöl von Gracefruit - superlecker wie eine Nusspraline :-)


Vielleicht hat es schon jemand gemerkt - meine Seifen haben neuerdings eine so schön gleichmäßige Form :-) Das liegt an der neuen Seifenform, die mein Mann für mich gebaut hat. Zuvor hatte ich mich mit Tetrapaks und Pringles-Dosen beholfen, wobei jedoch immer recht viel "Verschnitt" beim Versäubern der Seifen anfiel. Nun bin ich sehr glücklich mit meiner Form und finde, dass die Seifen viel schöner aussehen :-)

Donnerstag, 7. Mai 2009

Zu gewinnen...

... gibt es bei Jahreszeitentisch ein wunderschönes kleines Maiglöckchen-Blumenkind:
http://blumenkinderjahreszeitentisch.blogspot.com/2009/04/blog-candy-mit-maiglockchen-blumenkind.html

Ich besitze bereits 4 Blumenkinder von ihr, sie sind mit sehr viel Liebe und Sorgfalt hergestellt und ich freue mich immer, wenn ich sie sehe...

Montag, 4. Mai 2009

Mrs. Darcy

Dieses Strickjäckchen habe ich für Katja gestrickt - sie hat sich einen Mrs. Darcy Cardigan gewünscht. Ich muss sagen, ich finde das Jäckchen ausgesprochen hübsch, glücklicherweise ist es mir zu weit um die Mitte, sonst hätte ich es glatt selbst behalten :-)


Gestrickt wurde es mit mit einigen Modifikationen zum Original. Den Körper habe ich auf einer Rundstricknadel in einem Stück gestrickt, und die Ärmel auf einem Nadelspiel. Damit entfällt das lästige Zusammennähen der einzelnen Nähte.

Meine Mrs. Darcy hat 5 statt 3 Knöpfe, da mir das Jäckchen eindeutig zu kurz vorkam. Die letzten Reihen sind gehäkelt, und darüber hinaus habe ich alle Ränder (außer die Ärmelabschlüsse) mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt.

Das Garn besteht aus 100% Alpaka (von Schachenmayer) und ist wunderbar kuschelweich.


Keine Jacke für alle Tage, sondern ein Lieblingsstück :-)


P.S. Die Knöpfe sind nur angeheftet, da Katja sie evtl. durch eigene ersetzen wird.