Polnische Strickereien

Letztes Wochenende waren wir in der Ukraine. Mit dem Zug. Das heißt viele Stunden Zeit zum stricken, einmal quer durch Polen. Während der Hinfahrt sind 2 Paar Stulpen entstanden:


Einmal Stulpen in verschiedenen Rosa- und Gelbtönen, aus Sockenwolle von Tausendschön im Farbton "Pfingstrose".



Und hier noch ein Paar aus 100% Merino extrafein, kuschelweich aber bescheiden zu verstricken (ich hatte ständig einzelne Fädchen auf der Nadel), von Tausendschön im Farbton "Alraune".


Auf der Rückfahrt habe ich den Coquille Shawl für Carina begonnen, den sie sich im Tausch gegen ein wunderbares Schmuckset aus Polymer Clay gewünscht hat. Der Farbton heißt "Violets Rainbow". Die Hälfte ist fertig :-)


Und das bin ich beim Stricken im Zug, nach ungefähr 5 Stunden Schlaf im Schlafwagen, unterbrochen von 4 Besuchen durch ukrainische/polnische Grenzbeamte/Zollbeamte:


Liebe Grüße von

Kommentare

Lena hat gesagt…
Da war die Zugfahrt aber sehr ergiebig!!!!

Besonders gut gefällt mir das angefangene Tuch.

Liebe Grüße ...
smart-girls Allerei hat gesagt…
Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die ist schön....., aber noch viel schöner sind Deine Strickereien geworden,
lG Sabine
Zaunköniginkreativ hat gesagt…
Da hast Du ja wirklich viel geschafft! Den Schal würde ich mir auch gerne stricken, aber ich traue mich nicht so recht, weil die Anleitung mal wieder auf englisch ist.
Und Deine Tasche kommt mir doch irgendwie bekannt vor :-)...

Liebe Grüße Gaby
Fanala hat gesagt…
Hallo liebe Nicole,

hehe, schau mal was ich momentan auf den Nadeln habe :D

Ich bin auch schon bei den Abnahmen. Vor ein paar Tagen erst begonnen und ich muss dir echt zustimmen, dass es sich leicht von der Nadel stricken lässt :)

Deine Stulpen sind wunderschön. Kannst du vielleicht verraten, woher du die Anleitung hast??

Liebe Grüße,
Bianca
Renate hat gesagt…
Ein tolle Arbeit, würde ich in diesem Zeitraum aber nicht schaffen. LG Renate

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickel-Cardigans

Zipfelcardigan(s)

Mein kleiner grüner Drache