Kürbis-Zimt-Seife

Vor einiger Zeit habe ich mal eine wunderbare Kürbis-Vanille-Seife von Heide aus einem Wanderpaket genommen. Die bestand nur aus Sheabutter, Kürbiskernöl und Palmkernöl und ich fand sie supertoll. Nun ist sie längst aufgebraucht, und ich wollte gern so eine ähnliche machen. Leider hatte ich nur noch 100g Kürbiskernöl da. Daneben enthält die Seife noch 40% Sheabutter, 25% Olivenöl und 25% Kokosöl.


Eigentlich wollte ich sie orange-braun marmorieren, aber der braune (ungefärbte) Teil hat nach Zugabe der Duftöle (Backaroma "Butter-Vanille" und PÖ "Zimtstern" dermaßen schnell angedickt, dass eine Marmorierung nicht mehr möglich war sondern ich nur noch schnell alles zusammengeschüttet und in die Form gekippt habe. Der orangefarbene Teil ist mit "Blütenorange" gefärbt (hat eine richtig schöne Helloween-Kürbis-Farbe, oder? *gg*) und mit einer ätherischen Ölmischung aus Zimt, Orange und Zypresse beduftet. Ach so, ein Becher frische Sahne ist auch noch drin :-)

Liebe Grüße von

Kommentare

Regina hat gesagt…
Ich wünschte, man könnte deine Kreationen essen!
Viele liebe Grüße,
Regina
filz-dochmal hat gesagt…
wow...die ist bestimmt super reichhaltig....grüße meike
lavendelsocken hat gesagt…
mmm, das klingt ja lecker und sieht aus wie mein kürbis im flur... duftet bestimmt ganz toll...
lg sandra
Yvonne hat gesagt…
Sahne in Seife?!?! Echt das geht?? Ich bin ja immer wieder erstaunt aus war ihr immer so Seifen zaubert. *baffbin*
Die Farbe ist echt toll, wie frisch geschnittener Kürbis. :0)
Liebe Grüße
Yvonne
minerva hat gesagt…
so schön schaut das aus!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache