Donnerstag, 29. Juli 2010

Neue Zwergen-Box

Für einen Tausch wurde mal wieder eine Box mit dem Glückspilz- und Zwergenfreunde-Papier gewünscht. An und für sich kein Problem. Als sehr problematisch stellte sich jedoch - wie schon geahnt - der zweite Wunsch heraus: kleine Kästchen für Ringtops. Ich habe keine Ahnung, wie andere Schachtelbastlerinnen das lösen, aber ich breche mir immer fast die Finger, wenn ich die einzelnen kleinen Kästchen mit Papier auskleide. Leimflecken lassen sich dabei leider auch kaum vermeiden. Alles in allem habe ich beschlossen, in Zukunft von so etwas die Finger zu lassen :-(


Dagegen war die Herstellung der lila-weißen Zauberbox das reinste Zuckerschlecken :-)

Liebe Grüße von

Mittwoch, 28. Juli 2010

Pflege für runde Bäuche

Da ich diese Schwangerschaft gern genauso streifenfrei überstehen möchte wie die erste, habe ich mir - in Anlehnung an meine kommerziellen Lieblings-Produkte - ein Schwangerschaftsöl und einen Pflegebalsam gerührt.


Das Pflegeöl enthält Mandelöl, Calendulaöl (auf Basis von Sojaöl), Nachtkerzenöl, Weizenkeimöl, und beduftet habe ich es mit ätherischen Ölen von Lavendel und Rosenholz, die beide ausgleichend, harmonisierend und beruhigend wirken.

Der Pflegebalsam ist im Prinzip eine Shea-Kakao-Sahne aus Sheabutter, Kakaobutter und Mandelöl, daneben ist noch Calendulaöl (auf Basis von Sojaöl) enthalten sowie Vitamin E und zur Beduftung eine Mischung ätherischer Öle in Sonnenblumen- und Jojobaöl, die entspannend und stimmungsausgleichend wirken soll (Jasmin, Muskatellersalbei, Rose, Ylang Ylang). Das duftet blumig aber nicht zu süß.

Liebe Grüße von

Dienstag, 27. Juli 2010

Siedepause beendet!

Ich habe letztens festgestellt, dass ich 2010 noch keine einzige Seife gesiedet habe! Das lag zum einen daran, dass mein Seifenregal noch recht voll war, zum anderen schlicht an mangelnder Lust. Letztere ist inzwischen wieder zurückgekommen, ich habe schon ganz viele neue Ideen, was für Seifchen ich in den nächsten Monaten sieden möchte! Dafür habe ich mir auch einige neue Formen geleistet, wie man an den nachfolgenden Bildern sehen kann.


Das hier ist eine Seife für Kinder - sie enthält einen halben Becher Quark, pflegendes Mandelöl und Seidenprotein, und duftet ganz fantastisch nach Mango-Vanille. Auf Farbstoffe habe ich bewusst verzichtet, da die schönen Formen eine Marmorierung meiner Meinung nach überflüssig machen.


Diese Avocado-Quark-Seife hat zwei Schichten, die helle ist ungefärbt und die dunklere enthält grüne Tonerde und etwas grünes Kosmetikpigment. Da die Seifenstücke aus meiner neuen Tray-Form sehr groß werden, habe ich einige halbiert und gestempelt - perfekt als Gästeseifen oder zum Verschenken!


Die Seifen im Vordergrund wurden mit 3D-Formen hergestellt, die ich ganz toll finde. Die Seifenstücke werden sehr groß, liegen aber perfekt in der Hand, und die wunderbaren Motive machen die Seife perfekt! Eine große Auswahl solcher Formen gibt es hier.


Natürlich geht es bei Seife nicht nur um die Optik - Inhalt und Duft sind auch wichtig :-)
Die Avocado-Quark-Seife enthält - wie der Namen schon sagt - grünes Avocadoöl sowie eine ganze pürierte Avocado, einen halben Becher Quark, außerdem Sheabutter und Kakaobutter, und sie duftet dezent nach Geißblatt (PÖ Chèvrefeuille).

Liebe Grüße von

Mittwoch, 21. Juli 2010

Coquille Shawl


Ich bin verliebt!!!! Schon als ich den Coquille Shawl in der Herbstausgabe der Knitty gesehen hatte, wusste ich, dass ich dieses Tuch unbedingt stricken will - und zwar mit dem Originalgarn in den abgebildeten Farben! Also schnell 4 Knäuel Mini Mochi bestellt, und los ging es. Nach einigen Tagen Power-Stricken hier nun also das Ergebnis:


Der erste Eindruck des fertigen Tuchs: es ist unglaublich lang!!! Ich habe es nicht nachgemessen, aber auf den Bildern wird glaube ich recht deutlich, wie lang es ist. Dadurch kann man es sich mehrere Male um den Körper schlingen, was ich sehr schön finde.


Das Tuch wird mit 2 unterschiedlichen Nadelstärken gestrickt - ich habe Nr. 4 und Nr. 5,5 verwendet. Beim nächsten Mal würde ich wahrscheinlich 6 oder 7 nehmen, um den Effekt noch zu verstärken.


Das Garn ist wunderbar weich und die Farben sind ein Traum. Leider hatte ich ausgerechnet beim letzten Knäuel einige unverzwirnte Stellen drin. Was macht ihr in solchen Fällen? Einfach weiterstricken oder rausschneiden? Die ersten beiden Stellen habe ich entfernt, aber da ich nicht zig Knoten im Tuch haben wollte, habe ich dann einfach weitergestrickt. Da die Stellen sich an einem Zipfel konzentrieren, fällt es glücklicherweise nicht so auf.


Eins weiß ich: das war ganz sicher nicht der letzte Coquille Shawl :-)

Liebe Grüße von

Montag, 19. Juli 2010

Überlebt!!!

... habe ich meinen allerersten Filzkurs für Kinder! Den habe ich nicht ganz freiwillig gegeben sondern bin von meinem Ehemann, der im Vorstand des örtlichen Familienvereins ist, dazu "verdonnert" worden - nach dem Motto: du kannst doch filzen, nun mach mal :-)


Ich bin ja nicht gerade die geborene Pädagogin und hatte schon Angst, dass die Kinder meinen Anweisungen nicht folgen können, aber es hat alles super geklappt. Gefilzt haben wir unter freiem Himmel im Waldbad bei bestem Sommerwetter. Leider kann ich euch wenig Bilder zeigen, weil ich nicht weiß, wie ich die Gesichter auf den Fotos unkenntlich machen kann - vielleicht hat jemand einen Tipp für mich? EDIT: Liebe Ramona, vielen Dank für den Tipp mit Paint :-)

Herausgekommen sind jedenfalls - unter anderem - folgende schönen Windlichter:



Zu Beginn waren es 9 Kinder, davon 3 Jungs - die beiden kleineren haben sich allerdings nach dem Windlicht aus dem Staub gemacht, so dass es dann nur noch 7 Kinder waren - im Alter zwischen 7 und 12 Jahren. 4 Mädchen haben dann noch eine Blüte gefilzt, und die anderen beiden Mädchen sowie der Junge eine Regenbogenschlange. Ich bin sehr froh aber auch ein bisschen stolz, dass alles so gut geklappt hat :-)



Liebe Grüße von

Freitag, 16. Juli 2010

Langzeitprojekt

Die liebe Katja wollte gern DVD-Boxen. Und da ich furchtbar gern mit ihr tausche und ihr deshalb angeboten habe, sie könne so viele Boxen haben wie sie möchte, habe ich 8 Stück davon zusammengebaut und mit Papier bezogen. Was jetzt so simpel klingt, dafür habe ich leider länger gebraucht als geplant - hatte ich doch irgendwie nicht bedacht, dass ich dafür 80 Graupappeteile aneinanderkleben und 128 Papierstücken abmessen, ausschneiden und aufkleben muss *stöhn*


Aber irgendwie und mit vielen Pausen habe ich es geschafft, und nun sind alle Boxen fertig. Nun muss ich nur noch einen ausreichend großen Karton zum Verschicken auftreiben...


Liebe Grüße von

Mittwoch, 14. Juli 2010

Eigentlich...

... sollte meine Freundin Regina dieses Regenbogen-Revontuli-Tuch zum Geburtstag bekommen, weil es farblich so perfekt zum zweiten Teil ihres Geschenks gepasst hätte.. Nun habe ich voller Schrecken (glücklicherweise noch rechtzeitig) mitbekommen, dass sie bereits an anderer Stelle ein Tuch aus dem gleichen Garn in Auftrag gegeben hat... also habe ich noch mal umdisponiert und etwas anderes in ihr Geschenkpäckchen gepackt (das hoffentlich spätestens morgen beim Geburtstagskind ankommt).


Dieses Tuch ist nun also sozusagen "übrig" und wird vielleicht in ein Wanderpaket wandern. Oder hat eine von euch Interesse daran und möchte tauschen? Es ist aus einem Zauberball im Farbton "Frische Fische" gestrickt, schön weich und luftig, und man kann es nicht nur um den Hals sondern vielleicht auch um die Hüften tragen:


Ich würde mir dafür gern etwas genähtes wünschen, vielleicht eine Weekender-Tasche in Mädchenfarben, oder ein gepatchtes Kuschelkissen, oder eine Bandito-Jacke für meinen Zwerg. Ewas aus der Zwergenverpackung für einen kleinen neugeborgenen Jungen wäre auch schön. Aber am allerliebsten hätte ich mal so eine Waldorf-Puppe für meinen Sohn, aber ich glaube, es gibt nicht viele, die solche Puppen selbst herstellen... Ihr könnt mir aber auch gern was anderes anbieten, vielleicht verliebe ich mich ja spontan ;-)

EDIT: Das Tuch geht an Silke, die mir dafür eine Waldorfpuppe macht *freu*

Liebe Grüße von

Dienstag, 13. Juli 2010

Lila Strickjäckchen

Und wieder ist ein UFO fertig geworden ;-) Die liebe Christine wollte gern auch so ein Jäckchen wie dieses hier, und da sie mir dafür eine wunderbare Weekender-Tasche genäht hat, die außerdem noch mit allerlei kulinarischen Leckereien gefüllt war, habe ich ihr diesen Wunsch gern erfüllt. Die Jacke sollte ganz schlicht rechts gestrickt sein, nur bei den Ärmeln habe ich einige Reihen Rippenmuster gestrickt. Das Original-Strickmuster sieht ja deutlich mehr Rippen vor, und außerdem keinerlei Verschluss. Ich habe ein Bindebändchen geflochten und mit einer Glasperle verziert, das man an beliebiger Stelle durch die Maschen ziehen kann.



Alternativ kann man die Jacke auch mit einem Filzblümchen schließen - davon habe ich in letzter Zeit ja einige gefilzt ;-)


Nun hoffe ich, dass das Jäckchen passt und gefällt. Und morgen gibt's hier schon wieder was fertig gestricktes zu sehen ;-)

Liebe Grüße von

Montag, 12. Juli 2010

Filzpralinen

Garantiert kalorienfrei und perfekt geeignet für einen heißen Sommer, ohne dass die Schokolade schmilzt :-)


Das sind meine allerersten Filzpralinen - die Kugeln habe ich nass gefilzt und dann die Verzierungen mit der Nadel aufgefilzt bzw. Perlen aufgenäht. Verpackt in Papiermanschetten und in leer gefutterte Schachteln von Lindt-Pralinen... ich wusste doch, dass ich die irgendwann noch mal brauche *lach*


Die Pralinen in der kleinen Schachteln sind knapp halb so groß wie die in der großen Schachtel. Sie alle können entweder als Deko verwendet oder im Kaufmannsladen ver- und gekauft werden.


Liebe Grüße von

Sonntag, 11. Juli 2010

Filzblütenkette in orange

Ich habe letztens festgestellt, dass ich lange keine Filzblütenkette mehr gefilzt habe. Also schnell die Filzwolle rausgeholt, und voilà:


1,60 m lang, in den Farben Gelb, Orange und Rot, und jede Blüte noch mit einer Holzperle versehen. Diese Blütenkette wird vermutlich in eines der 3 Kinderwanderpakete wandern, die ich in den nächsten Wochen erwarte.

Diese dreifach gerüschten Blüten sind auch noch entstanden:


Liebe Grüße von

Donnerstag, 8. Juli 2010

Baby-Jäckchen

Gestern ist endlich wieder ein UFO fertig geworden. Irgendwie verliere ich kurz vor Fertigstellung oft die Lust, etwas weiterzustricken - kennt ihr das auch?

Das Garn hatte ich übrigens gekauft, als ich noch nicht wusste, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Es ist "Fabel" von Drops Garnstudio, das Strickmuster ist ebenfalls von Drops Design. Ein bisschen komisch finde ich ja, dass das rechte Vorderteil durch den Farbverlauf völlig anders aussieht wie das linke Vorderteil - so als hätte ich mit zwei unterschiedlichen Garnen gestrickt...


Liebe Grüße von

Dienstag, 6. Juli 2010

Fuchsienbeet

So heißt der Zauberball, aus dem ich dieses Revontuli-Tuch gestrickt habe. Nach einem halben Jahr Abstinenz war ja mal wieder eines fällig *gg* da kam der Tausch-Wunsch von Angel-Isis gerade recht. Zusammen mit einigen Filzblümchen etc. macht sich das Tuch morgen auf die Reise zu ihr.




Liebe Grüße von