Samstag, 30. Oktober 2010

Chlorofyll Mittens

Ich habe mal ein neues Stulpenmuster ausprobiert. Und weil es so schön ist, habe ich bereits zwei Paar fertig. Das Muster ist leicht zu stricken, effektiv und schön, und außerdem noch kostenlos :-)


Muster: Chlorofyll Mittens
Material: Merino Superfein (Cool Wool) von Lana Grossa
Verbrauch: ca. 60 g
Nadelstärke: 3 (grüne Stulpen) = Größe M bzw. 2,5 (graue Stulpen) = Größe S

Ein kleines Manko ist der Daumen. Er wird nicht wie üblich mit Zunahmen gestrickt, sondern es werden einfach 6 Maschen stillgelegt und später wieder aufgenommen. Das hat den Vorteil, dass sich ein wunderbar "nahtloser" Übergang zum Rest der Stulpe ergibt, allerdings ist die Hand über dem Daumenballen nun mal breiter als weiter oben, und deshalb spannt es ein bisschen. Auf dem nächsten Bild ist das gut zu erkennen.


Ein neues Paar Veyla-Stulpen kann ich auch noch zeigen. Ein weiteres in Schwarz hat bereits eine neue Besitzerin, ich bin nicht mal zum fotografieren gekommen :-)


Und nachdem ich beim letzten Mal so über den "Knitter" gemeckert hatte, bin ich von der aktuellen Ausgabe total begeistert: Sooo schöne Projekte... Klickt mal die Collage an - diese Teile finde ich besonders schön! Am allerschönsten den Mantel... da die Materialkosten dafür allerdings bei über 60 Euro liegen, wird das wohl vor Weihnachten nichts mehr...



Liebe Grüße von

Freitag, 29. Oktober 2010

Schön verpackt

... machen sich Seifchen gut als kleines Geschenk, Füllung für den Adventskalender oder Dankeschön für einen lieben Menschen.

Ich habe mal mit Bast und Siegelwachs experimentiert:


Also das mit dem Siegellack muss ich noch mächtig üben. Das ist nämlich nicht so einfach, wie es aussieht... als erstes sollte ich mir mal ein Stabfeuerzeug zulegen, und dann übe ich weiter. Hier mal eine Nahaufnahme des Siegels, das ich hier bestellt habe:


Es steht drauf "Manufaktur Sonnenfels" und in der Mitte meine Initialen.

Hier zwei normalgroße Seifen in gefalteten Papierschachteln. Die beiden werden heute noch verschenkt...


Für kleine Gästeseifen habe ich ebenfalls Papierschachteln gefaltet. Die kann man natürlich auch noch mit Bast/Geschenkband oder ähnlichem aufhübschen:


So, ich geh' jetzt mal weiter siegeln üben *gg*

Liebe Grüße von

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Kürbis-Zimt-Seife

Vor einiger Zeit habe ich mal eine wunderbare Kürbis-Vanille-Seife von Heide aus einem Wanderpaket genommen. Die bestand nur aus Sheabutter, Kürbiskernöl und Palmkernöl und ich fand sie supertoll. Nun ist sie längst aufgebraucht, und ich wollte gern so eine ähnliche machen. Leider hatte ich nur noch 100g Kürbiskernöl da. Daneben enthält die Seife noch 40% Sheabutter, 25% Olivenöl und 25% Kokosöl.


Eigentlich wollte ich sie orange-braun marmorieren, aber der braune (ungefärbte) Teil hat nach Zugabe der Duftöle (Backaroma "Butter-Vanille" und PÖ "Zimtstern" dermaßen schnell angedickt, dass eine Marmorierung nicht mehr möglich war sondern ich nur noch schnell alles zusammengeschüttet und in die Form gekippt habe. Der orangefarbene Teil ist mit "Blütenorange" gefärbt (hat eine richtig schöne Helloween-Kürbis-Farbe, oder? *gg*) und mit einer ätherischen Ölmischung aus Zimt, Orange und Zypresse beduftet. Ach so, ein Becher frische Sahne ist auch noch drin :-)

Liebe Grüße von

Montag, 25. Oktober 2010

Neuzugänge

In den letzten Wochen/Monaten habe ich mir einige neue Handarbeitsbücher geleistet. In einige Projekte habe ich mich auch schon verliebt, allerdings werden die wohl bis nach Weihnachten warten müssen.

Hier ein Filz-Buch als Inspirationsquelle für meinen nächsten Kinder-Filzkurs (mein allererster Kurs lief ja besser als erwartet, deshalb habe ich bereits den nächsten zugesagt :-)


Das hier ist ein Buch zum Schmökern und Staunen. Die nötige Geduld fürs Sticken werde ich wohl nie aufbringen...


Fragt mich bitte nicht, warum ich mir ein Quilt-Buch kaufe, obwohl ich nicht mal eine Nähmaschine besitze... irgendwo schlummert wohl doch der Wunsch, irgendwann mal Patchwork zu lernen und solche Kunstwerke herstellen zu können. In diesem Buch ist unter anderem die Anleitung für den wundervollen Affenquilt, den ich hier gesehen und in den ich mich sofort verliebt habe...


In diesem wunderschönen Strickbuch gibt es so viele schöne Anleitungen, dass ich gar nicht weiß, welches Tuch ich zuerst stricken soll. Allerdings werde ich mich wohl erst einmal durch den Theorie-Teil arbeiten, denn die Anleitungen sind doch etwas anders als ich es gewohnt bin.


Und zuletzt mein Favorit: wundervolle, stimmungsvolle Fotos, zauberhafte Muster vom kleinen Fichu bis hin zum riesengroßen, hauchzarten Tuch. Am liebsten möchte ich alles daraus stricken :-)


Hier noch eine kleine Collage mit Tüchern, die ich besonders schön finde:


Kennt eine von euch diese Bücher? Mich würde interessieren, wie sie euch gefallen und ob ihr meine Begeisterung teilt :-)

Liebe Grüße von

Freitag, 22. Oktober 2010

Weihnachtsseife 2010

Gestern habe ich meine erste Weihnachtsseife für dieses Jahr gesiedet. Das ganze Haus duftet weihnachtlich, denn ich habe eine ganz wunderbare Mischung ätherischer Öle verwendet, die "Weihnachtsgewürz" heißt, und die leere Flasche steht jetzt auf der Heizung und duftet hoffentlich noch ganz lange weiter :-) Laut Hersteller besteht die Mischung aus "Orangenöl, Nelkenöl, Zitronenöl und natürlichem Aroma".


Die Seife ließ sich bereits nach weniger als 24 Stunden perfekt aus der Form holen. Neben Kokos- und Olivenöl enthält sie satte 25% Kakaobutter, 12% Haselnussöl und 10% süßes Mandelöl. Und 150 g frische Sahne sind auch noch drin.


Noch ein paar Worte zur Farbe der Seife: Den unteren Teil habe ich mit einigen Rippchen Bitterschokolade gefärbt. Deren Geruch passt ganz wunderbar zur weihnachtlichen Duftmischung. Der obere, rosafarbene Teil sollte eigentlich weihnachtlich rot werden. Ich habe dafür zum ersten Mal die Seifenfarben von Gracefruit ausprobiert. Die Verarbeitung war ein Kinderspiel - die Farbe ist flüssig und lässt sich super dosieren und im Seifenleim verteilen. Allerdings hätte ich wohl ein paar Tropfen mehr nehmen sollen. Da allerdings in der Beschreibung mehrmals darauf hingewiesen wurde, die Farbe sparsam zu verwenden (höchstens 10 g auf 1 kg Seifenleim...), habe ich mich daran gehalten und nun leider Rosa statt Rot bekommen. Nun ja. Versuch macht kluch. Ich persönlich finde die Seife ja trotzdem sehr hübsch *gg*

Liebe Grüße von

Donnerstag, 21. Oktober 2010

White Coffee II

Hier mal wieder ein Seifchen. Nichts spektakuläres, zwei Schichten, die obere beduftet mit "Black Coffee" und die untere, helle, mit "Süße Milch". Duftet nicht so doll nach Kaffee, nur ein bisschen, sondern eher süß und mild. Lecker :-)


Mit 20% Sheabutter und 10% süßem Mandelöl pflegt diese Seife wunderbar. Sie ist übrigens eine Neuaflage dieser Seife, deren Duft ich ganz besonders mochte.


Gesiedet habe ich sie bereits Ende September, nur hat sie sich bisher standhaft geweigert, aus den Förmchen zu kommen. An der Herzchen-Form kann man das auch deutlich sehen...

Liebe Grüße von

Sonntag, 17. Oktober 2010

Rosenrote Handwärmer


Ich habe das nächste Knäuel Wollmeisen-Wolle angestrickt. Farbton: Rosenrot. Leider gibt meine Kamera den tollen Farbton nicht annähernd wieder - eigentlich ist das Garn nämlich knallrot und dunkelrot meliert. An den Fingern des Handschuhs kann man das auf den beiden oberen Fotos etwas erkennen.


Da ein Wollmeisen-Knäuel 150 g hat, habe ich zwei Projekte angefangen. Die Stulpen sind fertig, aber der Handschuh wird wohl ein UFO werden - ich habe so gar keine Lust, den zweiten zu stricken... Das Muster ist zwar superschön, aber der Handschuh hat schon einige kleine Schönheitsfehler, zum Beispiel sehen die Maschen zwischen den Fingern alles andere als perfekt aus.

EDIT: Da ich immer wieder mal zu dem Stulpenmuster gefragt werde: es gibt keine gedruckte Anleitung dafür - ich verwende einfach das sogenannte "Pfauenfedermuster", das sich in jedem besseren Strickbuch findet. Ein Mustersatz geht jeweils über 4 Reihen und 18 Maschen. Ich schlage 54 Maschen mit Nadelstärke 2,5 an und wiederhole den Mustersatz in jeder Reihe dreimal, und die Stulpen passen für alle Größen, da das Muster sehr dehnbar ist.

Liebe Grüße von

Dienstag, 12. Oktober 2010

Fotoalbum für ein kleines Mädchen

Dieses Fotoalbum habe ich für ein frisch geborenes kleines Mädchen (bzw. deren Mama :-)) gescrappt. Dafür habe ich diese wunderbaren Papiere von Basic Grey in rosa, lila und grün sowie passende Embellishments verwendet. Es hat viel Spaß gemacht, das Album zu gestalten, und ein bisschen schwer fällt es mir schon, es herzugeben... :-)


Hier noch ein paar Einzelseiten (bitte Bilder anklicken):


Liebe Grüße von

Montag, 11. Oktober 2010

Not a Drop Nr. 2

Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr keine Tücher mehr auf "Bestellung" stricken, aber Christine näht mir dafür eine Weekender-Tasche aus einem Wunsch-Stoff, den ich ihr mitschicken werde, und da konnte ich doch nicht nein sagen *gg*


Muster: Not a Drop
Material: Wollmeise Twin "Lavendel" (80% Merino superwash, 20% Polyamid)
Verbrauch: 93 g
Länge: ca. 1,80 m
Nadelstärke: 4
Strickzeit: ca. 9 Stunden


Das ist die allererste Wollmeise, die ich verstrickt habe, und ich bin ja echt begeistert :-) So schön weich, intensive Farbtöne, reißfest und fest verzwirnt! Zumindest die Twins scheinen so zu sein. Ich habe ein neues Tuch mit einer 100% Merino Wollmeise angestrickt, da habe ich ständig einzelne Fädchen auf der Nadel, und sie ist auch nicht merklich weicher als das Twin-Garn aus 80% Merino und 20% PA.


Liebe Grüße von

Freitag, 8. Oktober 2010

Nunofilzschal in lila-rosa


Dieses Projekt lag mir schwer im Magen - bereits vor Monaten hat sich eine Tauschpartnerin diesen Schal gewünscht, und mir war in letzter Zeit so gar nicht nach Nunofilzen... aber jetzt habe ich mich endlich durchgerungen, das Projekt in Angriff zu nehmen, und siehe da - so schwer war's gar nicht *lach*


Rosa Vorfilz auf lilafarbenem Seidenschal, 2 m lang, mit Baumelblüten an beiden Enden. Und da ich es ein bisschen langweilig fand, habe ich noch hier und da ein Rocailles-Perlchen aufgenäht.




Liebe Grüße von

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Filzblümchen

Zwischendurch ein paar bunte Blümchen für euch:

in grün-türkis-weiß

in rot-gelb-orange

Und noch mal alle zusammen:


Sie wandern jetzt im Wanderpaket 1 des KTF mit und finden hoffentlich bald eine neue Besitzerin!

Liebe Grüße von