Geldbeutel Zwickl

Seit langem benutze ich eine Geldbörse aus Stoff, die Katja für mich nach dem Schnitt von Griselda genäht hat, und ich liebe sie heiß und innig. Nur mit dem Kleingeldfach habe ich so meine Probleme (obwohl ich keine Wurstfinger habe). Deshalb wollte ich gern mal einen anderen Geldbeutelschnitt probieren und bin auf das Zwickl-E-Book gestoßen.


Ich glaube, ich nähe lieber große Sachen *lach* die Fummelei mit den kleinen Schnittteilen ist nix für mich... und meine Maschine mag es anscheinend auch nicht besonders, zentimeterdicke Schichten nähen zu müssen... von außen sieht die Börse ja ganz gut aus, aber innen sieht man, dass da eine Anfängerin am Werk war *hüstel*


Das Design gefällt mir sehr gut - es passen 10 Karten sowie Führerschein und Geldscheine rein, das Kleingeldfach lässt sich hochklappen und ist sehr übersichtlich mit großer Öffnung. Außerdem bietet die Börse viele Möglichkeiten zum betüddeln.


Liebe Grüße von

Kommentare

Regina hat gesagt…
Das ist aber schön geworden! Und sieht sehr praktisch aus! Soo viele Fächer für Kundenkarten. Außerdem passt sie toll zur Tasche! Du bist wirklich fleißig!
Hab noch einen gemütlichen Sonntag!
Deine regina
Stadtwaldvogel hat gesagt…
Wow, du entwickelst dich zu einer super Näherin! Das Portemonnaie und die Tasche vom letzten Post sind super geworden!
LG Julia
Katja hat gesagt…
Ich hab meine Münzen inzwischen in einer extra Kleingeldbörse - du bist also nicht allein damit.

Sieht aber wieder super aus und eine Anfängerin bist du ganz bestimmt nicht mehr!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache