Hmmm... Lecker!

Wenn man mit Nachnamen Lecker heißt, ist man doch prädestiniert dafür, ein Kochbuch zu schreiben, oder??? Die liebe Christine führt mit ihrer Familie einen Biohof im schönen Bayern, ist Mama von 2 Töchtern, eine sehr kreative Näherin und kann eben auch hervorragend kochen. Nun hat sie ein eigenes Kochbuch veröffentlicht, und ich habe mich in den vergangenen Tagen durch die Rezepte gekocht und gebacken und bin sehr begeistert!



Ich besitze ja echt viele Kochbücher, aber die wenigsten laden wirklich dazu ein, alle Gerichte nachkochen zu wollen. Als ich das Buch bekam, war Samstag und der Wochenendeinkauf schon erledigt - und ich hätte mindestens die Hälfe der Gerichte aus den Herbst- und Winterkapiteln nachkochen können, weil ich die Zutaten zu Hause hatte! Man braucht also keine aufwändigen Zutaten, die Zubereitung ist meist in einer halben Stunde erledigt, und - was das Wichtigste ist - es schmeckt!!! :-)



Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert. Zu Anfang gibt es ein Vorwort und ein  paar Informationen über den Biohof Lecker. Die Rezepte sind saisonal in 4 Kapitel gegliedert (Frühling, Sommer, Herbst und Winter). Es finden sich Rezepte für Snacks, Suppen, Hauptgerichte, Nachspeisen, Salate und Kuchen. 


Ich habe einige Rezepte probiert (siehe Fotos) und alle sind gelungen und haben wirklich lecker geschmeckt. Das Kochbuch hat ein schönes Layout und ansprechende Fotos, es ist mir immer wichtig, dass die Fotos realistisch sind und man dann nicht enttäuscht ist, wenn man seinen eigenen Teller anschaut, weil man das selbst nicht so stylisch hindrapiert bekommt :-)



Im hinteren Teil des Buches gibt es einen Saisonkalender, für "Stadtmenschen" ist sowas sicher hilfreich, wobei die Übergänge da fließend sind. Für mich sind Zwetschgen z. B. ein eindeutiges Herbst-Obst, im Kochbuch steht der Zwetschgendatschi im Sommer-Kapitel.



Viele der Zutaten, die man benötigt, hatte ich zu Hause, und ich freue mich besonders, dass viele vegetarische Rezepte zu finden sind.



Das hier ist einer meiner Favoriten aus dem Kochbuch: Trauben-Zwiebel-Pizza. Die Rezepte sind immer für 4 Leute konzipiert, wobei ich sagen muss, dass ich für 4 Erwachsene wahrscheinlich etwas mehr kochen würde. Für 2 Erwachsene und 2 kleine Kinder sind die Mengen aber genau richtig.


Den weihnachtlichen Apfelauflauf gab es bei uns zum Kaffee - superschnell gemacht und sooo lecker!


Falls euch jetzt auch das Wasser im Mund zusammenläuft, könnt ihr das Buch hier kaufen. Sicher auch ein schönes Geschenk Weihnachten ist ja nicht mehr sooo weit hin!

Liebe Grüße von
Nicole

Kommentare

Christine L hat gesagt…
Liebe Nicole,
da warst Du schon ganz schön fleissig im Nachkochen. Das freut mich sehr. Danke für die lieben Worte. Liebe Grüße Christine

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickel-Cardigans

Zipfelcardigan(s)

Mein kleiner grüner Drache