Mittwoch, 26. November 2014

Lady Skater Dress

Zu diesem Schnittmuster muss ich glaube ich nicht mehr viel sagen - ich habe es schon auf ganz vielen Blogs bewundert und es scheint wirklich jeder Frau zu stehen. Zum Beweis einfach mal die g*ogle-Bildersuche benutzen.

 

Das hier ist mein Lady Skater Nr. 2. Das erste ist noch ungesäumt und sollte eigentlich nur zu Testzwecken dienen, aber ich werde es wohl doch tragen :-)
 

Ich habe ein Stück Fleece verwendet, das schon ewig im Schrank lag. Der Fleece klebt leider an den Beinen (bei Strumpfhosen ist es noch schlimmer), aber egal - er ist sooo kuschlig weich! Und die Farbe passt so schön zum Herbst.
 
 

Darüber trage ich gern meinen Zipfelcardigan, den ich hier schon gezeigt hatte. Ich mag an dem Kleid besonders den schönen Ausschnitt - nicht zu weit und nicht zu eng. Die Ärmel hätte ich bei diesem Winterkleid vielleicht lieber lang machen sollen, aber egal - ich finde 3/4-Ärmel sowieso viel praktischer, und falls ich frieren sollte, ziehe ich halt eines meiner unzähligen Paare gestrickter Stulpen an :-)


Mit meinem Kuschelkleid bin ich heute wieder beim Me-Made-Mittwoch dabei!

Liebe Grüße von
Nicole

Montag, 24. November 2014

Blaue Elefanten

Der Schnitt "Princess Castle" aus der Ottobre 4/2013 ist mir schon in vielen Blogs begegnet. Nun habe ich ihn auch bereits zum zweiten Mal genäht, aus einem Stoff, den ich im Urlaub in Miras Laden gekauft hatte. Ich wollte ja schon immer mal gern in diesen Stoffladen, aber dann war ich von der Auswahl so überfordert, dass ich nur eine Jacke für den Sohn gekauft und dieses Reststück von der Kasse mitgenommen habe. 


Die Ärmel des Kleidchens sind aus einem alten Langarmshirt von mir recycelt, so dass ich mir das Versäubern des Ärmelbündchens sparen konnte.
 

Die Taschen sind toll, beim Fotoshooting waren die Hände fast immer darin...


Leider habe ich den Streifen am Halsausschnitt wohl nicht ausreichend gedehnt, der Ausschnitt wellt sich etwas. Und das, obwohl ich ihn 3x aufgetrennt und neu angenäht habe... beim 3. Mal hatte ich gute 8 cm vom Bündchenstreifen abgeschnitten, aber es war wohl immer noch nicht genug. Also wird es wohl noch eine 3. Tunika geben, da klappt es dann hoffentlich perfekt...


Da heute Montag ist, verlinke ich das Kleidchen zu Frau Rohmilch.

Liebe Grüße von
Nicole

Freitag, 21. November 2014

French CanCan

Dieses wunderschöne Tuch hatte ich auf Ravelry gesehen und mich gleich verliebt. Nun ist es endlich fertig, leider ist es nicht für mich bestimmt (aber die Farben stehen mir sowieso nicht... :-))


Gestrickt aus dem wunderbar kuschligen Malabrigo Rios, leider finde ich gerade das Label mit der Farbbezeichnung nicht mehr.
 

Ein Knäuel für den "Körper" und ungefähr 2/3 des 2. Knäuels für die Kante.
 

Tragebilder gibt es davon leider nicht - kaum gestrickt schon verschenkt :-)

Liebe Grüße von
Nicole

Mittwoch, 19. November 2014

Wilde Jacke

Bei dieser gestrickten Jacke war es Liebe auf den ersten Blick. Leider ist die Liebe inzwischen schon stark abgekühlt - es war mal wieder mehr schöner Schein als Sein...


Problem Nr. 1: Die angegebene Nadelstärke ist zu groß für die angegebene Wolle. Besonders im Bereich der Schulter, auf der ja durch die schwere Wolle die größte Last liegt, werden die Maschen unschön auseinandergezogen, das gefällt mir überhaupt nicht.


Problem Nr. 2: Ich hätte die Jacke mindestens eine Nr. größer stricken müssen, besonders im Hüftbereich, wo ich nun mal 1-2 Konfektionsgrößen mehr brauche als oben. Dadurch spannt dieser Bereich sehr und die Knopfleiste wird auseinandergezogen.

 
Problem Nr. 3: Die Kapuze ist ein Witz. Viel zu kurz und viel zu klein. In Zwergenzipfelform.


Problem Nr. 4: die Wolle filzt schon beim Stricken. Ich habe Malabrigo Rios genommen, im Farbton Belgian Chocolate. Ein weiches, handgefärbtes Garn, aber eben leider stark filzend.


Natürlich gibt es auch Punkte, die mir an der Jacke gefallen. Das eingestrickte Sternenmuster finde ich schön. Durch die Riesennadeln und dicke Wolle ist die Jacke echt schnell gestrickt (ich habe 3 Tage gebraucht). Man muss keine Knopflöcher einstricken weil die Riesenmaschen den Knöpfen genug Platz bieten.


Ich achte in letzter Zeit darauf, dass mein Nagellack zur Kleidung passt :-)))

 

Unter der Jacke trage ich ein selbstgenähtes einfaches Kleid, leider kann ich mich nicht genau erinnern, welches Schnittmuster ich da verwendet habe, vermutlich Vlieland von Schnittreif.


Aus kuscheligem Sweat ist das eine meiner liebsten Tunikas für die kühle Jahreszeit.
 

Jetzt geh' ich erst einmal schauen, was die anderen Mädels beim Me-Made-Mittwoch heute so zeigen!


Liebe Grüße von
Nicole

Montag, 17. November 2014

Weihnachtsseife

In diesem Jahr habe ich nur zwei Weihnachtsseifen gesiedet - einmal mein Schneeflöckchen wie bereits in den beiden Vorjahren, und diese Seife, die ich mit einer Mischung aus Apfel-Zimt und Spiced Apples & Peaches beduftet habe und die sehr schön fruchtig-weihnachtlich duftet.


Natürlich enthält sie nur beste Öle & Fette (25% Babassu, Raps, Kokos, Olive, Erdnuss und Rizinus) und ist mit 8% überfettet.


Da die Seife optisch jetzt nicht so der Renner ist, bekam sie noch einen hübschen Tannenwald-Stempel.


Liebe Grüße von
Nicole

Montag, 10. November 2014

Winterlich

... sind die Temperaturen zumindest frühmorgens bei uns. Zeit für Kuschelpullis. Dieser hier ist aus einem kuscheligen Frotteestoff genäht, nach einem Raglanschnitt aus der Ottobre. 


Das wunderschöne, winterliche Stickmotiv ist von hier. Die Rückseite habe ich mit diesem Motiv bestickt. 


Bei den Nähten habe ich den Pseudo-Coverstich meiner Nähmaschine genutzt und endlich mal eins meiner Farbverlaufgarne verwendet. Von weitem sieht es leider so aus, als wenn die Naht mittendrin aufhört...
 

Liebe Grüße von
Nicole

Mittwoch, 5. November 2014

Puppenfilzkurs

Bereits zum dritten Mal war ich im schönen Hetzdorf hier bei einem Filzkurs, aber zum ersten Mal zusammen mit meiner Freundin Regina. Gemeinsam mit 7 anderen Frauen haben wir unter Anleitung von Edeltraut Kleiner eine Puppe nassgefilzt. Bei mir ist es ein Rotkäppchen geworden, auch wenn die anderen Frauen der Meinung waren, es sei ein Indianermädchen :-)


Am ersten Tag haben wir die Puppe gefilzt, am zweiten Tag dann die Kleidung.



Ich finde es total faszinierend, die unterschiedlich die Puppen wirken - frech, divenhaft, zart - alles ist vertreten.
 

Für mein Indianerrotkäppchen habe ich ein Cape gefilzt, ein erdfarbenes Kleid sowie Stiefel und eine kleine Tasche.


Die Details wurden dann noch zu Hause ergänzt.
 


Nun fehlt nur noch der passende gefilzte Wolf zum Rotkäppchen - der vorhandene hat jedenfalls nicht allzu viel Interesse gezeigt...
 

Einen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos findet ihr hier bei Regina!

Liebe Grüße von
Nicole