Warme Füße

Im vergangenen Herbst fand ich über verschlungene Wege auf Ravelry die schönen gehäkelten Hausschuhe von Ingunn Santini. Ein Paar für den kreativen Adventskalender war schnell gehäkelt (Fotos hier), und inzwischen habe ich auch ein Paar Wooly Winter Loafers für mich selbst gehäkelt. 


Und festgestellt, dass sich Häkelschuhe ohne Inhalt nur sehr schwer hübsch fotografieren lassen...



Angezogen sehen sie aber sehr nett aus, und - was noch wichtiger ist - sie machen unglaublich warme Füße. Das mag am kuscheligen Material liegen: Baby Alpaca Chunky von Cascade ist ein kuschelweiches und warmes Garn, das es in verschiedenen Farben gibt. Ich habe mich für unauffälliges Grau entschieden.



Ein Häkelblümchen an der Blende hilft dabei, rechts und links nicht zu verwechseln.


Die Sohle ist separat gehäkelt (aus einem Hanf-Garn) und anschließend angenäht. Ich wollte sie eigentlich laut Anleitung anhäkeln, aber das war mir zu fummelig und deshalb habe ich sie mit schnöden Heftstichen angenäht.


Eine weiße Sohle ist übrigens überhaupt nicht unpraktisch, sondern bei einem ganzjährig haarenden weißfelligen Mitbewohner die einzig praktische Sache überhaupt.


Und weil man die Schläppchen so schön klein zusammenrollen kann, kann man sie für Besuche in fußkalten Wohnungen auch jederzeit in der Handtasche haben. Sehr praktisch.


Verlinkt bei RUMS.

Liebe Grüße von
Nicole

Kommentare

Petra hat gesagt…
Deine Hausschuhe sehen toll aus :)

Bei Rasputins Haaren sollte ich dann eine dunkle Sohle wählen ;)

Liebe Grüße aus der Eifel - Petra
Sarah Wedepohl hat gesagt…
Das sind aber wirklich schöne Hausschuhe :)

Viele liebe Grüße
Sarahlin.de
Silvi hat gesagt…
Sehr hübsch. Mit dem Blümchen erst perfekt.
LG Silvi

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickel-Cardigans

Zipfelcardigan(s)

Mein kleiner grüner Drache