Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Maxikleid Hippie Style

Bild
Der heutige letzte Me-Made-Mittwoch vor der Sommerpause steht unter dem Motto Reisegarderobe - "Das packe ich in meinen Koffer". Da wir campen fahren, brauche ich bequeme, knitterfreie Sachen. Jerseykleider gehen da immer. Und da ich unbedingt ein Maxikleid haben wollte, habe ich mir vor dem Urlaub noch schnell eins genäht (ich hoffe, ich schaffe das zweite auch noch...)


Maxikleider sind dieses Jahr anscheinend ein großes Thema. Ich erinnere mich an meine frühen Zwanziger, als solche Kleider und Röcke schon mal "in" waren, bei mir aber leider meist oberhalb des Knöchels endeten. Der Vorteil vom Selbernähen ist, dass man sein Kleidchen so lang machen kann, wie man will :-)


Beim Fotoshooting gestern wehte ein eisiger Wind, aber ich habe das Jäckchen dann doch noch abgelegt, damit man auch was vom Kleid sieht. 


Der Schnitt ist aus der Ottobre 2/2014 und heißt Hippie Style. 


Ich habe einen dünnen Streifenjersey von Buttinette verarbeitet. Mit 2,80 m bin ich gerade so hing…

Butterick 4443

Bild
Letztens fand ich zwischen anderen Schnittmustern bereits ausgeschnittene Schnittteile für ein Kleid, laut Beschriftung handelte es sich um Butterick 4443. Das Problem: ich finde den Schnittmusterbogen samt Anleitung nicht mehr. Der muss wohl beim Umzug meines Arbeitszimmers abhanden gekommen sein. Da es sich um ein einfaches Kleid mit Prinzessnähten handelt, bin ich auch ohne Anleitung gut klargekommen, aber es wäre hilfreich gewesen nachzuschauen, welche Größe ich eigentlich abgepaust hatte, denn das Oberteil war mir eine Nummer zu groß.


 Hier ein Foto wie das Oberteil nach dem ersten Zusammennähen aussah:

Ich hatte keine Lust, alles noch mal komplett aufzutrennen, also habe ich nur den Reißverschluss rausgenommen, an der hinteren Öffnung auf beiden Seiten ein paar cm weggeschnitten und den Reißverschluss wieder eingenäht. Vorne liegt der Ausschnitt immer noch nicht schön an, das Problem hatten aber auch andere, wenn ich mir die Gugel-Bildersuche so anschaue, z. B. hier.

Beim erneuten …

Kleinteile für untendrunter

Bild
Schon vor einiger Zeit habe ich einen Stapel Schlüppis genäht - perfekt zum Verarbeiten von Jerseyresten. Zuerst für die Großen:

Zwei Slips für mich 


4 Slips für ein Tauschgeschäft


Ich habe zwei unterschiedliche Schnittmuster genäht - links Bunties und rechts nach diesem Freebook. Ich denke, man kann den Unterschied auf dem Foto gut sehen, der rechte Slip ist deutlich höher geschnitten und bietet mehr Platz :-)


Für mein Tochterkind habe ich auch einen Stapel Bunties genäht. Sie trägt mit ihren 113 cm ja immer noch die U-Hosen ihres Bruders in Größe 86/92 auf, die noch perfekt passen. Ganz im Gegensatz zu den Mädchenslips in derselben Größe. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Mädchen-/Jungswäsche geschnitten ist: für die Jungs schön geräumig, und bei den Mädels soll es schon im Kleinkindalter knackig sitzen... 


Einige Slips mit Jerseybund, andere mit Wäschespitze. Ich mag sie alle total gern, so schön bunt :-) Mein Favorit ist dieser hier:


Falls ihr auch gern Schlüppis für euch ode…

Itaka Strickjäckchen

Bild
Hier wie versprochen also die Itaka-Weste als Erwachsenenversion.



Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden - das Westchen ist schnell gestrickt, wirkt durch die Lochmusterreihen nicht ganz so langweilig wie glatt rechts, und ist ein schönes Kombiteil zu Sommerkleidern oder einem engen Oberteil und Hose.


Leider sind auch hier - wie schon bei der Kinderversion - die Armausschnitte recht eng, bei starken Oberarmen sollte man also unbedingt ein paar Maschen mehr anschlagen und/oder sehr locker abketten.



Das Problem bei handgefärbten Garnen (hier: Malabrigo Silky Merino im Farbton Sabiduria) ist, dass sich die einzelnen Knäuel farblich sehr stark unterscheiden können. auf dem nächsten Foto sieht man das deutlich. Das allererste Knäuel enthält viel weniger Blauanteile als die restlichen. Leider habe ich das zu spät bemerkt, aber es stört mich jetzt nicht sooo doll, da zumindest der kraus rechts gestrickte untere Teil der Weste gleichmäßig ist.


Die Herzknöpfe habe ich von einem entsorgten Kin…

Itaka kids

Bild
Endlich habe ich mal Fotos von den Sommerstrickjäckchen machen können, die schon eine Weile fertig im Kleiderschrank auf ihren Einsatz warten. Im Moment ist es ja selbst für so ein leichtes ärmelloses Westchen zu heiß, aber es soll ja bald wieder etwas erträglicher werden...


Itaka ist eine einfache, von oben nach unten zu strickende Weste, die durch die 3 Musterreihen im oberen Teil interessanter wirkt.



Sie sieht sowohl zu Shorts und T-Shirt als auch über Kleidchen hübsch aus. Ich finde die Armlöcher ein bisschen eng, da würde ich beim nächsten Mal ein paar mehr Maschen aufnehmen als in der Anleitung angegeben wird.


Das Material ist eigentlich zu warm für das aktuelle Wetter, ich habe nämlich Silky Merino von Malabrigo verstrickt, das neben 51% Seide auch 49% Merinowolle enthält. Der Farbton der Kinderweste heißt Green Gray. Die Knöpfe stammen aus Omas Knopfkiste.


Die Mamaversion, auf die ihr hier schon mal einen Blick werfen könnt, zeige ich euch demnächst.


Verlinkt bei My Kid Wears

Lieb…

Anthea Dress No. 2

Bild
Wie bereits letzte Woche angekündigt zeige ich euch heute ein weiteres Kleid nach dem Schnittmuster Anthea von Stylearc. 


Dieses Mal habe ich das Oberteil nicht auf Verdacht verlängert, sondern genau nach Schnittmuster genäht. Und siehe da, es passt perfekt und gibt keine unschönen Stauchungen auf der Hüfte.


Das Kleid wird hinten mit einem verdeckten Reißverschluss geschlossen, den ich diesmal auch (fast) perfekt hinbekommen habe.Wenn man allerdings akrobatische Verrenkungen nicht so mag, könnte man überlegen, den Reißverschluss in der Seitennaht unterzubringen.


Der Brustabnäher sitzt auch bei diesem Kleid irgendwie ungünstig, zu hoch? Wenn ich ihn tiefer lege, würde er allerdings auf den senkrechten Abnäher treffen, oder muss ich diesen dann verkürzen?


Ich habe mir noch einen einfachen Gürtel dazu genäht, hier gibt es eine schöne Anleitung dazu, falls man eine braucht.


Mit meinem Anthea-Kleid bin ich für den heutigen heißen Tag bestens gerüstet.


Mehr Selbstgenähtes gibt es heute wie immer …