Butterick 4443

Letztens fand ich zwischen anderen Schnittmustern bereits ausgeschnittene Schnittteile für ein Kleid, laut Beschriftung handelte es sich um Butterick 4443. Das Problem: ich finde den Schnittmusterbogen samt Anleitung nicht mehr. Der muss wohl beim Umzug meines Arbeitszimmers abhanden gekommen sein. Da es sich um ein einfaches Kleid mit Prinzessnähten handelt, bin ich auch ohne Anleitung gut klargekommen, aber es wäre hilfreich gewesen nachzuschauen, welche Größe ich eigentlich abgepaust hatte, denn das Oberteil war mir eine Nummer zu groß.



 Hier ein Foto wie das Oberteil nach dem ersten Zusammennähen aussah:


Ich hatte keine Lust, alles noch mal komplett aufzutrennen, also habe ich nur den Reißverschluss rausgenommen, an der hinteren Öffnung auf beiden Seiten ein paar cm weggeschnitten und den Reißverschluss wieder eingenäht. Vorne liegt der Ausschnitt immer noch nicht schön an, das Problem hatten aber auch andere, wenn ich mir die Gugel-Bildersuche so anschaue, z. B. hier.

  

Beim erneuten Einnähen ist der Reißverschluss leider ein bisschen schief geraten - das ist aber noch nicht mal das größte Problem - fällt euch was auf?

Ich hatte das Gefühl gehabt, der Reißverschluss wäre nicht ganz oben und bat meinen Mann, ihn doch bitte richtig zuzumachen - daraufhin hielt er den Zipper in der Hand. Konnte ich ja nicht ahnen, dass er mit so viel Schwung an die Sache geht... Glücklicherweise gab es in dem Ort, in dem wir waren, ein Handarbeitsgeschäft, in dem ich für den Fall der Fälle eine Packung Sicherheitsnadeln besorgen konnte (die aber nicht zum Einsatz kamen, es hat noch ein paar Stunden bis nach Hause gehalten...)

  

Die Fotos haben wir übrigens im Japanischen Garten in Bad Langensalza gemacht. Bügeleisen hatte ich da gerade keins dabei, deshalb mit Knitterfalten von einer längeren Autofahrt.

  

Dort kann man wunderbar spazieren gehen, die Koi-Karpfen beobachten und japanischen Tee trinken.


Was das Kleid angeht - ich bin halbwegs zufrieden, obwohl ich so ein körpernahes Baumwollkleid mit gefüttertem Oberteil bei über 30 °C nicht so bequem fand, besonders auch nach einem üppigen Abendessen. Da ist mir Jersey doch lieber :-)


Der Stoff ist ein Patchworkstoff, den ich glaube ich mal bei Volksfaden bestellt hatte - wenn es jemanden interessieren sollte, schaue ich nach, wie er heißt. Insgesamt war das Kleid mir ein bisschen zu kurz, deshalb habe ich noch einen Streifen unten drangenäht.


Mit meinem Sommerkleidchen schaue ich heute bei RUMS vorbei.

Liebe Grüße von
Nicole






Kommentare

Rehgeschwister hat gesagt…
Oneinonein, was für ein Ärger mit dem eigentlich tollen Kleid - ich hoffe, Du bekommst den RV repariert? So ein schöner Stoff!
Liebe Grüße
Sandra
verfuchstundzugenäht hat gesagt…
Nägel zum Saum - wie genial! Die Änderung hast du aber prima hinbekommen. Schaut fesch aus!
Vivien Hüttenrauch hat gesagt…
Was für ein schönes Sommerkleid. Einfach perfekt für die Temperaturen. :-)
LG Vivien
Tante Mali hat gesagt…
Liebe Nicole,
ein supersüßes Teilchen. Und es steht dir sooooo gut! Frisch und fröhlich wie ein leichter Sommerwind.
Ein wundervolles Wochenende
Elisabeth
DaniH hat gesagt…
Hallo Nicole,

ein sehr hübsches Kleid, das Du Dir da genäht hast ... hoffe es macht Dir nicht viel aus, mal nachzuschauen, wie der Stoff heißt ... neugierig bin ;-)

VLG Daniela

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache