Filzlampe

Vor 2 Wochen habe ich nach längerer Abstinenz mal wieder gefilzt. Zu Hause tu' ich das nur sehr selten, da fehlt mir oft der Antrieb. Aber als eine Freundin fragt, ob ich nicht zu einem Filzabend mitkommen möchte, war ich sofort dabei. Entstanden ist diese Filzlampe.


Den "gefalteten" Hut habe ich zum ersten Mal ausprobiert, das ist nicht kompliziert, aber zeitaufwändig, weil jede Falte einzeln in Form gezogen und gefilzt wird.
 

Filzlampen zu fotografieren finde ich echt schwer, sie sehen (zumindest bei mir) auf Fotos nie so schön aus wie in echt.


 Dabei verbreiten sie so ein schönes, gemütliches Licht!


Liebe Grüße von
Nicole

Kommentare

Fröbelina hat gesagt…
Kannte ich noch gar nicht solche Filzlampen! Gefällt mir aber super gut und sieht echt heimelig aus! Danke fürs Zeigen! :)
Liebe Grüße
Katharina
Rehgeschwister hat gesagt…
Qietsch! Wie schön!
Ach, so filzen ausserhäusig kann ich mir gut vorstellen...
Ich plane im Sommer - draussen halt - eine/zwei Katzenhöhlen. Diese Falten möchte ich dann auch probieren!
Liebe Grüße,
Sandra
Melli hat gesagt…
boah, ist das schön <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickel-Cardigans

Zipfelcardigan(s)

Mein kleiner grüner Drache