Silbermond

Zugegeben, silbern ist mein Silbermond-Tuch nun nicht gerade. Mangels grauer Wolle im Schrank habe ich mich für shocking pink entschieden (Wollmeise DK in der Farbe Himbeere).



Ein wenig kleiner als das Original ist es auch, da ich nicht noch einen dritten Strang Wolle anfangen wollte. Der Verbrauch für das Tuch liegt also bei knapp 400g.

 
Die Löcher zu stricken hat Spaß gemacht - in der Anleitung ist nur die Anzahl der Löcher pro Reihe vorgegeben, nicht aber, wo sie platziert werden sollen. Dadurch sieht jedes Tuch anders aus. Sie können auch noch umhäkelt werden, z.B. mit Glitzergarn. Das hat mir aber nicht gefallen, deshalb habe ich mich dagegen entschieden.


An den Außenkanten werden kleine "Zipfel" angestrickt. Insgesamt ist das Tuch wirklich einfach zu stricken, die Anleitung enthält Tabellen, so dass man die gerade gestrickte Reihe abstreichen kann und dadurch immer weiß, wo man gerade ist.



Das Tuch hat mir bei der letzten Sommerparty abends als Jäckchen-Ersatz gute Dienste geleistet. Dass es bereits gern getragen wurde, kann man an den Knitterfalten deutlich sehen :-)



Und da passenderweise bei 12 Letters of Handmade Fashion von Fee/Fairylikes der Buchstabe S für den August gezogen wurde, bin ich mit meinem Silbermond-Tuch gern dabei.

#12lettersofhandmadefashion

Liebe Grüße von
Nicole

Kommentare

Daphne hat gesagt…
Ein richtich schönes Tuch ist das geworden! Finde ich aber auch sehr schick in der Farbe, auch wenn es nicht silber ist. ;)

Viele Grüße,
Daphne
Rehgeschwister hat gesagt…
Tolle Farbe, schöne Größe - gefällt mir sehr, seht gut!
Liebe Grüße,
Sandra
strickenundlesen hat gesagt…
Der absolute Hingucker! Mut bei der Farbwahl wird hier sicher immer belohnt.
LG Ulrike

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache