Georgia Dress

Ich mag mich irren, aber mein Eindruck ist, dass im deutschsprachigen Raum vor allem mit Jersey genäht wird, wenn es um Kinderkleidung geht. Das ist verständlich, schließlich ist Jersey dehnbar, bequem und es gibt viele schöne Designs für Kinder. Auf englischsprachigen Blogs hingegen findet man häufig Schnitte aus Webstoffen, und genau da bin ich auch auf die schönen Kleider von Violette Field Threats gestoßen. Zuerst habe ich das Georgia Dress genäht, für den Winter aus weichem Feincord. Im Sommer kann ich mir das Kleid auch gut aus einfarbigem Leinen vorstellen.


Für die Rüschen am Halsausschnitt habe ich meinen Ruffler benutzt. Die Ärmelrüschen habe ich nur einlagig gearbeitet und - wie den Saum - mit einer Rollkante versehen.


Hinten sind statt der vorgeschlagenen Knöpfe KamSnaps angebracht.
 

Ein schöner, schwingender Rock macht das Mädchen-Traumkleid komplett :-)
 

Liebe Grüße von
Nicole

Kommentare

Conni hat gesagt…
... da ärgere ich mich mal wieder, dass es nicht noch zu einer Tochter gereicht hatte. Das Kleid ist so toll geworden und mal was anderes, als immer nur Jersey.
Liebe Grüße, Conni
Judy hat gesagt…
Ein ganz zauberhaftes Mädchenkleid, die Kleine wird glücklich sein.
LG Judy

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zipfelcardigan(s)

Wickel-Cardigans

Mein kleiner grüner Drache