Montag, 31. Oktober 2016

Lova

Das Töchterlein ist in den letzten Monaten rasant gewachsen und braucht neue Jacken. Sehr gut, Jacken nähe ich nämlich irgendwie am liebsten! Die Auswahl eines Schnittmusters fällt da schon schwerer, aber nach kurzer Durchsicht meiner E-Book-Sammlung war sofort klar, dass ich eine neue Lova nähe. Bereits die erste vor 2 1/2 Jahren wurde heiß und innig geliebt.



Diesmal hat auch alles reibungslos geklappt. Die beiden schönen Feincordstoffe von Stenzo hatte ich im Vorrat, gefüttert ist die Jacke mit einer Schicht Thinsulate und knallrotem Kuschelfleece.


Das ist eigentlich zu warm für das derzeitige milde Herbstwetter, nach dem Fotoshooting ist Töcherlein dann auch sofort nur im Shirt weitergelaufen :-)



Die Stickdatei heißt "Regentag" und wurde von SUSAlabim gezeichnet. Ich mag ihre Stickdateien total gern, sie sind hier erhältlich. Eigentlich wollte ich den Regenbogen noch auf die Kapuze sticken, aber das habe ich irgendwie vergessen...



Die Taschen sehen hübsch aus, bieten aber nur wenig Stauraum. Das ist aber auch das Einzige, was ich an dem Schnitt auszusetzen habe. Ansonsten ist er perfekt, und es wird garantiert eine Lova Nr. 3 geben.


Hier sieht man ein Stück des tollen roten Zottelfleece-Innenfutters. Sooo kuschlig! Hier hatte ich ihn mal zu einem Shirt vernäht.


Hinten schoppt die Jacke ein bisschen, da das Innenfutter etwas kürzer als der Cord ist. Ich hatte ein Stück abgeschnitten, weil es mir zu lang vorkam, das war anscheinend ein Irrtum. In Bewegung fällt es aber kaum auf, und wenn man die Kordel etwas enger zieht, gar nicht.

  

Ich habe sogar farblich passende Gummikordel und Stopper besorgt :-) Hach bei solchen Gelegenheiten denke ich immer wehmütig an meinen kürzlichen Besuch in der Großstadt zurück - dort gab es ein Karstadt mit einer sooooo tollen Auswahl an Nähzubehör, Knöpfen, Stoffen... hier auf dem Dorf muss ich leider immer alles bestellen, und manchmal passen die Farben dann doch nicht zusammen.


Den Zwei-Wege-Reißverschluss hatte ich mal für eine Damenjacke bestellt, der passt hier perfekt und scheint mir recht hochwertig. Die Zipper an Kinderjacken müssen ja einiges aushalten :-)


Ich bin sehr glücklich mit dieser schönen Jacke und hoch motiviert für die nächste (die ist für mich...)

Liebe Grüße von
Nicole

Montag, 24. Oktober 2016

Chobe Bag

Ist ja nicht so, dass ich keine Handtaschen hätte - aber in die Chobe Bag von Elle Puls habe ich mich Hals über Kopf verliebt, besonders in die Version von stitchydoo. Genauso eine wollte ich auch...



Kaputte Jeans sammle ich schon eine Weile, hier habe ich eine Jeans von mir selbst, eine meines Sohnes und für die Rückseite eine Hose meiner Mutter verwendet. Das Wildleder stammt von einer ausrangierten Jacke meines Mannes. Da ist dann also die halbe Familie in einer Tasche versammelt :-)


Endlosreißverschlüsse, D-Ringe und Karabiner hatte ich noch da, so dass ich (mit Ausnahme der Hohlnieten) nichts extra kaufen oder bestellen musste. Der schöne Patchworkstoff war mal ein Shirt, das ich nie getragen habe. Allerdings besitze ich daraus auch einen selbstgenähten Slip - es gibt sicher nicht viele Leute, die ihre U-Hose passend zur Handtasche tragen können *gg*


Vor den Hohlnieten am Henkel hatte ich etwas Respekt, es ging aber besser als erwartet. Zum Absteppen der Nähte habe ich ein dickes Farbverlauf-Garn benutzt.


Hier noch mal die Rückseite. Als einzigen Schmuck habe ich jeweils die Labels der alten Jeans abgetrennt und neu aufgenäht. 


Die Tasche ist seither im Dauergebrauch. So soll es sein :-)

Liebe Grüße von
Nicole